Der-Detektiv-mit-der-Sonnenbrille

Posts Tagged ‘Staatsanwalt

Der Staatsanwaltschaft hat ja mehrfach den Ansatz gemacht, die Akte Obermann von der Telekom unter den Tisch fallen zu lassen. Bei uns wird bekanntlich immer so lange ermittelt, bis sich die Clearingstelle in der Schweiz eingeschlatet hat und die Öffentlichkeit den Fall vergessen hat. Unsere Journalisten sind ja schon immer mehr auf Kachelmann und seine „kleinen Penis“ scharf gewesen, da hat man ja für Korruption keine Zeit.

Rene Obermann kann aufatmen – nach vier Monaten stellt die Staatsanwaltschaft Bonn ihre Ermittlungen gegen den Telekom-Chef ein“

Das war es dann mal wieder mit der deutschen Gründlichkeit und dann kann man als Guter die Augen voller Sand wieder in die heiligen Kriege ziehen.

1)http://de.reuters.com/article/topNews/idDEBEE7020E520110103

Und wieder kam der Staatsanwalt oder die Staatsanwälte zum Supermanager Middelhoff, dem Ex-Chef des Arcandor-Konzerns zu dem Karstadt gehörte und in die Pleitewelle „Middelhoff“ geriet.

„Mit einer bundesweiten Korruptionsrazzia hat die Staatsanwaltschaft ihre Ermittlungen gegen frühere Verantwortliche bei der ehemaligen Karstadt-Mutter Arcandor vorangetrieben“. (1) Bei der Mutter kann man schon komische gedanken bekommen, oder was meinen sie. Doch achten sie mal daraus, wenn nun Middelhoff im Renntsall stehen hat.

Doch nicht nur die Crew von  Middelhoff steht im Verdacht der Untreue, der hauptverantwortliche Staatsanwalt hat die Ermittlungen auf die „frühere(n) Verantwortliche(n) der Sparkasse Köln-Bonn und des Oppenheim-Esch-Immobilienfonds in Troisdorf im Rhein-Sieg-Kreis“ ausgedehnt.(1)

Middelhoff ist die Erfolgsgeschichte eines Managers, der trotz der Karstadtpleite weiter am großen Rad dreht. “ Esser und der Chef von Bertelsmann, Thomas Middelhoff, hätten sich in New York zu Gesprächen getroffen. Ob es auch schon mit AOL-Chef Steve Case Gespräche gegeben hat, war nicht zu erfahren“. (2)

Und man darf nicht vergessen, mit dem Ex-Finanzminster Steinbrück (SPD) hat Middelhoff derzeit ein hochkarätiges Pferd im Stall, denn als Aufsichtratsmitglied und Bundestagsabgeodneter hat Peer die besten Fäden in der Hand, und sein Chef Middelhoff wird ihm das nie vergessen, glauben sie mir.

1)http://www.welt.de/wirtschaft/article10134842/Razzia-bei-Middelhoff-wegen-Verdachts-auf-Untreue.html

2)http://www.heise.de/newsticker/meldung/Mannesmann-flirtet-mit-AOL-Europe-23241.html

Als die Saubermänner der Nation sind sie angetreten. Haider ist tot. Sein Parteigenosse und Haider „sollten von Privatisierungen profitieren„, illegal wird vermutet.

Nun isat Grasser in Österreich kein Unbekannter mehr, wenn es um Korruption geht. „Wann gab es den letzten Korruptionsskandal, wo der Name Grasser nicht irgendwo aufgetaucht ist“?(1)

“ Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser ist im Zusammenhang mit den in seine Amtszeit fallenden Privatisierungen mit neuen Vorwürfen konfrontiert. Im Oktober 2009 habe die Justiz von einem ehemaligen Kabinettchef im Infrastrukturministerium einen Hinweis auf Grasser bekommen, berichtet die Wiener Wochenzeitung „Falter“ in ihrer neuen Ausgabe. Nach Falter-Recherchen dürfte es auch bald zur Öffnung von Grasser-Konten kommen“. (2)

Um endlich Licht in den Fall Grasser und Freunde zu bringen, fordert zum Beispiel die SPÖ Offenheit. „Die sofortige Öffnung von Grasser-Konten und die Offenlegung aller seiner Vermögenswerte fordern SPÖ-Bundesgeschäftsführer Günther Kräuter und die Bautensprecherin der Grünen, Gabriele Moser„. (2)

Man kann für Österreich nur hoffen, dass der Staatsanwalt ermittelt und Licht in das Dunkel bringt.

1)http://www.google.de/webhp?sourceid=navclient&ie=UTF-8#q=korruption,+28.07.2010&hl=de&ei=4Y9PTPL2EMOiOLD0pbgB&start=20&sa=N&fp=c7fbf90bd000b4f9

2)http://derstandard.at/1277339038469/Buwog-Privatisierung-Neue-Vorwuerfe-gegen-Grasser

blaue justizia

Nun also wird gegen den Vorsitzenden der (LINKEN) Ernst seit 14 Tagen vom Staatsanwalt in Berlin ermittelt, obwohl der Vorfall seit Monaten bekannt ist.

„Ein Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft erklärte am Freitag, ein Ende der Ermittlungen sei noch nicht absehbar. Die Untersuchungen liefen seit gut zwei Wochen. Ernst steht im Verdacht, drei Flüge zu Unrecht über den Bundestag abgerechnet zu haben. Demnach soll der Parteichef zu Gewerkschaftstreffen oder Aufsichtsratssitzungen geflogen sein und die Flugkosten dem Bundestag und damit dem Steuerzahler unzulässigerweise in Rechnung gestellt haben“ (1)

Warum erst jetzt die Pressemitteilung erfolgt und so spät die Ermittlungen aufgenommen wurden, spricht mehr für „Ernst“ als den Staatsanwalt, man hat mehr den Eindruck, hier soll ein Spektakel veranstaltet werden, denn bis heute ermittelt  der Staatsanwalt nicht gegen Frau Ursula von der Leyen und ihre exklusiven und sehr teueren Heimreisen.(2)

Wir hier Politik und schmutzige Wäsche auf Kosten der Demokratie durch den Staatsanwalt gemacht und gewaschen?

1)http://de.reuters.com/article/domesticNews/idDEBEE66M0I120100723

2)http://www.stern.de/politik/deutschland/dienstfahrten-von-der-leyens-extratouren-650818.html



  • Hans3456: Hallo bei uns fälsch die Polizei sogar die Unfallbilder bzw Schadensbilder, um einen Ihrer Zuträger zu schützen , der widerum nur Verbrechen im Auf
  • Uwe Pollierer: Nun ist schon wieder ein Verfahren vor der Anwaltskammer des Saarlandes. Beschwerden und wohl auch Ermittlungen laufen gegen einen Anwalt aus Saarbrue
  • Teichmann Maja: Endlich Arbeit - so dumm habe ich gedacht. ASU 25 heißt das Projekt.Ich hatte einen Arbeitsvertrag für 6 Monate als Sozialpädagogin:Beginn 1. No

Kategorien