Der-Detektiv-mit-der-Sonnenbrille

Posts Tagged ‘Moral

In Deutschland hat man schon immer gerne mit „korrupten und fragwürdigen“ Staaten Geschäfte gemacht. Die Firmen Siemens und Ferrostahl AG (1) sind da nur zwei kleine Haifische im großen Becken der „Machtmenschen„, die sich um Moral, Würde und Menschenrechte immer schon einen feuchten Kehricht gekümert haben.

Nun steht die Hamburger BankEuropäisch-Iranische Handelsbank“ (EIH) im Visier der Ermittler. „Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen (BaFin) und die Bundesbank gingen derzeit Vorwürfen gegen die Europäisch-Iranische Handelsbank (EIH) nach, sagte ein Sprecher des Bundesfinanzministeriums am Montag in Berlin“. (2)

Diesen Ermittlungen liegt ein Artikel im  „Wall Street Journal“ zugrunde, das  WSJ „hatte berichtet, die iranische Führung habe mit Hilfe der EIH versucht, die vom UN-Sicherheitsrat verhängten Sanktionen zu umgehen. Sie habe dabei Geschäfte für mehr als eine Milliarde Dollar abgewickelt, die in Zusammenhang mit Rüstungsprojekten stünden, berichtete die Zeitung unter Berufung auf einen nicht genannten Informanten“. (2)

Nun hat die Bank sich zu den Vorwürfen geäußert, man darf gespannt sein, was dabei heruas kommt. „Die Europäisch-Iranische Handelsbank (EIH) hat den Vorwurf zurückgewiesen, die gegen den Iran verhängten Sanktionen gebrochen zu haben. Die Bank erfülle strikt alle in Deutschland und der EU geltenden gesetzlichen Regelungen und sämtliche Sanktions- und Ausfuhrbestimmungen, erklärte die EIH am Montag in Hamburg“. (3)

Wenn es um Rüstungsgüter geht, sind Täter und Helfshelfer immer sehr kreativ und bisher wurde das Geschäftsgebaren der Banken in solchen Transaktionen immer außen vor gelassen. Man darf gespannt sein über das Ermittlungsergebnis.

1)https://derdetektivmitdersonnenbrille.wordpress.com/2010/04/21/immer-neue-korruptionsvorwurfe-gegen-die-ferrostaal-ag/

2)http://de.reuters.com/article/topNews/idDEBEE66I0GC20100719

3)http://de.reuters.com/article/topNews/idDEBEE66I0K120100719

Advertisements

Kauf die einen Doktortitel, sei nicht blöd, lernen ist out. 😉

Das Urteil des  VG Hannover kann man so sehen oder so. Wozu viele Umstände machen, lernen, analysieren und eigene Ideen und Thesen produzieren wenn es mit Schmiergeld doch auch geht.

So haben jetzt 8 Möchtegerndoktoren gegen die Aberkennung dieses Titels geklagt, obwohl sie in nur deshalb bekommen haben, dass ihr Doktorvater sich hat schmieren lassen. Urteil aus der deutschen Justitz und den Gerichten die zeigen , wie tief dieses Land im Morast und Sumpf von Korruption und Bestechung steckt.

Gerade diese Weichspüler aus den Universitäten, die so gerne die Fahne der Moral und Ethik vor sich hertragen, sind sicherlich keine Vorbilder, vielmehr zeigen sie, dass auch in den Wissenschaftskreisen heute Korruption schon zum guten Ton gehört.

„Ein privates Institut hatte den Klägern entgeltlich die Möglichkeit einer teilweise externen Promotion bei einem Professor der juristischen Fakultät vermittelt. Zugleich hatte dieser von dem Institut Zahlungen für seine Betreuungsbereitschaft erhalten, weshalb er später wegen Bestechlichkeit in 68 Fällen zu einer Freiheitsstrafe verurteilt wurde.

Der Ansicht der Universität Hannover, dass die Kläger die Bestechung des Professors hätten erkennen müssen, stimmte das Gericht ebenfalls nicht zu. Weder die Umstände der Promotionen noch das staatsanwaltliche Ermittlungsverfahren hätten Indizien für diese Annahme erbracht“. (1)

Also dürfen die korrupten Doktoren wie der Hahn auf dem Misthaufen weiter durch dieses Land stolzieren und sich für etwas besseres halten. Nur was meinen sie damit, sie haben das Recht dazu?

1)http://www.lto.de/de/html/nachrichten/624/Doktortitel-trotz-Bestechung-des-Doktorvaters-rechtmaessig/

Wie schon so oft erwähnt, in diesem Land gibt es keine Moral mehr, eher schon einen Morast aus Korruption.

Neustes Beispiel liefert uns das Gesundheitssystem wieder. Apotheker haben wohl im großen Stil das Medikament Zytostatika zur Krebsbehandlung über den „grauen Markt“ im Ausland erworben. Dafür haben sie 20 bis 35 Prozent weniger bezahlt. Einmal lautet daher die Anklage der ermittelnden Staatsanwaltschaften in Kaufnahme „von im Inland nicht verkehrsfähige Arzneimittel“ erhalten zu haben.(1)

Der Trick mit der Mehrwertsteuer wird in der NRD-Sendung nicht erwähnt.(2) In Mittelbaden habe dann ein Apotheker, so der Staatsanwalt aus Mannheim, seine Gewinnspanne erhöht …, indem er bei den gesetzlichen Krankenkassen den Preis für zugelassene Originalprodukte geltend machte“. (1)

„Allein im Jahr 2006 waren es laut Justizbehörde 795 Rezepte; der Gesamtschaden der Kassen beläuft sich auf 420.000 Euro“. (1) Und den Schaden hat nur ein Apotheker verursacht.

Insgesamt ermitteln wohl zurzeit „gegen Apotheker in Augsburg, Braunschweig, Celle, Kiel, Mainz, Münster und Wuppertal. In Oldenburg und Hamburg seien bereits Geldstrafen verhängt worden“. Geldstrafen, und das bei einem Schaden von 420 000 Euro oder mehr?

„Einem Pharma-Großhändler“ wurde „ein Krebs-Mittel aus dem Ausland zu auffällig günstigen Konditionen angeboten … Bei der Überprüfung der Substanzen habe sich herausgestellt, dass das über die Schweiz und Dubai gelieferte Präparat wirkungslos gewesen sei. Der Pharma-Großhändler benachrichtigte daraufhin die Krankenkassen, die Nachforschungen anstellten“. (1)

Man kann also nur noch fragen, was ist eigentlich los in dieser Gesellschaft, das man sich schon am Schicksal von Krebspatienten bereichern muss?

1) http://www.rp-online.de/panorama/deutschland/Apotheken-wird-Millionenbetrug-vorgeworfen_aid_844620.html

2) https://derdetektivmitdersonnenbrille.wordpress.com/2010/05/06/1100/

Wo bliebt der Mensch?

Wo bliebt der Mensch?

Die Würde des Menschen ist unantastbar, diese Maxime der klassichen, griechischen Vorstellung von Demokratie steht in jeder demokratischen Verfassung der Welt an erster Stelle.

In den letzten zwei bis drei Jahrzehnten müssen insbesondere die reichen Länder feststellen, dass sie sehr wohl den Reichtum und die Vermehrung des materiellen Wohlstandes sichern können und auch wollen, doch dafür ist ein rasanter Verfall der menschlichen Werte wie Moral, Würde, Ethik und Solidarität festzustellen. Insbesondere die Moral scheint im Sumpf der Vermögenssammler  zu ertrinken. Dafür sprechen Nachrichten, die einen nur noch schocken können.

Nicht nur, dass es zu Vorfällen wie in Winnenden gekommen ist, sondern immer öfters werden insbesondere Mädchen und Frauen Opfer von Gewalttaten. So wurde am Donnerstag, den 07.05.09 ein 16 jähriges Mädchen aus Solingen auf ihrem Nachhauseweg von der Schule entführt und von einem Mann über vier Tage lang festgehalten und mehrfach vergewaltigt. Nur durch Glück konnte sie am Sonntagmorgen fliehen.

In Schorndorf, in der Nähe des Schauplatzes vom Tatort, an dem Tim K. 15 Menschen und dann sich selber erschoßen hat, hat wohl eine Mutter ihren vier Jahre alten Sohn und seine fünfjährige Schwester getötet. Fälle die sich immer öfters häufen und Einblick in eine Gesellschaft geben, die moralisch schon längst sich aufgelöst hat. Welches Schicksal hatten die Kinder und auch die Mutter hinter sich, bis es zu dieser Tat kommen konnte.

In Turin soll ein Vater seine 25 jährige Tochter über 22 Jahre eingesperrt und sexuell missbraucht haben. In Österreich hat ein Vater ebenfalls seine Tochter über Jahrzehnte versklavt und sexuell missbraucht, die gemeinsamen Kinder hat er teilwiese getötet. An Ostern hat ein 30 jähriger Vater in Minden/Hille ein 13 jähriges Mädchen auf dem Fahrrad angefahren, verletzt und dann sexuell missbraucht. Eine Orgie der Grausamkeit sonders gleichen.

Über drei Jahre lang hat ein 23 jähriger Stiefvater in Brasilien seine 9 jährige Tochter sexuell missbraucht. Sie bekam Zwillinge von ihm, dadurch wurde der Vorfall überhaupt erst bekannt, die Kirche hatte kein anderes Problem als über Exkommuniktion des Täters zu diskutieren. So was nennt man dann wohl Ethik oder Religion, nimmt man diese sinnlose Volkabstimmung in Berlin zum Schulunterricht als Maßstab.

Auf Web.de findet man eine ganze Chronologie von Kindstötungen in Deutschland. In welcher Welt leben wir eigentlich?