Der-Detektiv-mit-der-Sonnenbrille

Posts Tagged ‘Infrastrukturministerin Jutta Lieske

Das Stasiparadies Brandenburg kommt nicht aus den Schlagzeilen. So ist vor kurzem erst nach langen Quereln der geizigtse Sozialdemokrat aller Zeiten zurückgetreten, er war Innenminister und sich zu fein, den Unterhalt für seine nichteheliche Tochter zu bezahlen (1) ´

„Rainer Speer steht im Verdacht, jahrelang keinen Unterhalt gezahlt zu haben. Er hätte die Vorwürfe aufklären können – tat es aber nicht. Am Ende hat es ihn die Karriere gekostet. Zu bedauern ist er aber nicht“. (1) Besser als Constanze von Bullion kann man den Zustand in Brandenburg nicht beschreiben, erschüttert was dort abgeht.

„Im Club der Drückeberger“ hat die SZ ihren Artikel zum Rücktritt von Speer und dessen Bewertung betitelt. Und Drückeberger und Dienstwagenabzocker scheint es reichlich in Potsdam und Umgebenung zu geben. Zu Recht hat der Philosoph Habermas die Zukunft unseres Landes nach der zuammengenagelten Einheit mit der “ andere Zerstörung der Vernunft“ überschrieben. (2)

Heute nun ist „instrumentelle Charakter ..(eines) auf wirtschaftliche Imperative zugeschnittenen Verwaltungsvorgangs“ um eine Facette reicher geworden. Nimm was Du kriegst, so könnte man den Geiz der Politiker in den neuen Bundesländern umschreiben.

Und Bildungsminister Holger Rupprecht hat das gleich in die Tat umgesetzt und sich mit seinem Dienstwagen gleich das Urteil mitgeliefert, er ist nun endlich zurückgetreten.  „Als Konsequenz aus einer Dienstwagen-Affäre ist Brandenburgs langjähriger Bildungsminister Holger Rupprecht (SPD) von seinem Amt zurückgetreten. Das teilte Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) gestern in Potsdam mit“. (2)

Zuvor war auch noch „im Februar 2010 Infrastrukturministerin Jutta Lieske“ gegangen, wie üblich hieß es dann, gesundheitliche Gründe seien der Auslöser für den Abgang gewesen.(2)

Schon erschreckend wie schnell man in Potsdam an die eigene Tasche denkt und dann reumütig wie ein nasser Pudel geht. Hier stimmt etwas nicht im System Platzeck, mit demokratischer Erneuerung hat das schon gar nichts zu tun, mit Geiz und Korruption jedoch schon. Man könnte auch sagen, the show must go one oder der Nächste bitte.

1)http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1147694/Brandenburgs-Innenminister-tritt-zurueck#/beitrag/video/1147694/Brandenburgs-Innenminister-tritt-zurueck

2)http://www.saarbruecker-zeitung.de/sz-berichte/politik/Wieder-Minister-Ruecktritt-in-Brandenburg;art2815,3609630

Advertisements