Der-Detektiv-mit-der-Sonnenbrille

Posts Tagged ‘Gleichbezahlung von Zeitarbeitern

Nach dem Gesetz können bei uns nur Sachen verliehen werden, keine Menschen. Das „Verleihen von Menschen“ ist Kennzeichen einer „Skalvenhaltergesellschaft“ und sollte es eigentlich im Jahr 2011 nicht mehr geben, insbesonders in Europa.

Doch die Realtität sieht Dank der Neuregelung der Zeitarbeit unter Schröder (SPD) und Fischer (Grüne) durch den legendären Kofferträger, Mobber und Wirtschaftsminister Wolfgang Clement (ehemals SPD) anders aus. Der Sektor Zeitarbeit wird für viele zur Falle, ob als Mobbing-Opfer (1) oder Sozialversicherungsbetrogene, auf dem Rücken dieser Bürger wird so viel an Schmutz, Hass und Gier ausgetragen, das man nur noch Staunen kann, was bei uns Demokratie genannt wird.

Übrigens, auch in Atomkraftwerken kommen mehr und mehr Leiharbeiter zum Einsatz, warum wohl? 

Nun hat 2010 das „Bundesarbeitsgericht im Dezember die Tarifverträge der Tarifgemeinschaft CGZP für unwirksam erklärt. Damit gab es (dann) Grundlage (mehr für viele Leihfirmen) mit geringeren Löhnen vom Grundsatz der Gleichbezahlung von Zeitarbeitern und Stammbelegschaften (equal pay) abzuweichen“. (2)

Und das heißt dann rückwirkend für viele Leiharbeiter, es müssen die Sozialversicherungsbeiträge durch ihre Arbeitgeber ab 2005 nachbezahlt werden.

„Die Bundesagentur für Arbeit erklärte, arbeitslose Leiharbeiter könnten rückwirkend ein höheres Arbeitslosengeld beanspruchen, wenn sie auf Grundlage von CGZP-Tarifverträgen beschäftigt waren“. Keine Auskunft gibt die BfA, wir viele Leiharbeiter von ihr mit Hartz IV Drohungen in diese „asozialen Beschäftigungsverhältnisse“ gedrängt worden sind.

Laut der „Rentenversicherung Beschäftigungszeiten“ sind nach Schätzungen „seit Dezember 2005 Nachzahlungen von 500 bis 600 Millionen Euro pro Jahr“ fällig. Der Deutsche Rentenversicherung Bund hat wohl die entsprechenden Firmen angeschrieben, wie die BfA und die Krankenkassen vorgehen wollen, ist nicht bekannt. Man sieht einmal mehr, wie hier Milliarden Euro an gierige Unternehmer verschenkt werden, nur weil Politiker Gott spielen wollten.

1)http://dieaktuelleantimobbingrundschau.wordpress.com/2011/03/05/28-jahrigen-zeitarbeiter-verliert-trotz-brutalem-mobbing-vor-gericht/

2)http://de.reuters.com/article/domesticNews/idDEBEE72H0EV20110318



  • Hans3456: Hallo bei uns fälsch die Polizei sogar die Unfallbilder bzw Schadensbilder, um einen Ihrer Zuträger zu schützen , der widerum nur Verbrechen im Auf
  • Uwe Pollierer: Nun ist schon wieder ein Verfahren vor der Anwaltskammer des Saarlandes. Beschwerden und wohl auch Ermittlungen laufen gegen einen Anwalt aus Saarbrue
  • Teichmann Maja: Endlich Arbeit - so dumm habe ich gedacht. ASU 25 heißt das Projekt.Ich hatte einen Arbeitsvertrag für 6 Monate als Sozialpädagogin:Beginn 1. No

Kategorien