Der-Detektiv-mit-der-Sonnenbrille

Der Finanzskandal der rheinland-pfälzischen CDU weitet sich aus

Posted on: 13. Januar 2011

Keine Partei versteht es so gut über Jahrzehnte hinweg Parteispendenskandale zu produzuieren und sich trotzdem als Retter der Nation zu verkaufen und an der Macht zu bleiben. Die CDU kann das spielend und ohne Konsequenzen für sie, woran das wohl liegt?

Der Parteispendenskandal aus Rheinland Pfalz hat nun seine Arme auf Hessen ausgestreckt und dies sprichwörtlich, der Name Markus Hebgen ist heute so was wie die deutsche Ausgabe einer Gruselfigur aus dem  Eco-Roman „Der Name der Rose“, nur das die Rose gelb ist und nicht rot, wie viele es vermuten würden.(1)

Die Spezialität des CDU-Mannes und Klosterkönig Markus Hebgen sind Kick-Back-Rechnungen, ein ganz neues Verfahren in der doppelte Buchführung, die etwa dem ehemaligen Bundespräsidenten und Wirtschaftsprofessor Köhler so am Herzen lag und an die er wohl ein Leben lang geglaubt hat.

Doch er kannte eben nicht die kriminelle Fantasie seiner Parteifreunde, Hebgen ist nur ein Beispiel, in Bayern findet man Speizies wie einen Herrn  „Ludwig-Holger Pfahls, wohl ehemals CSU-Politiker und einstige(r) Rüstungsstaatssekretär im Kabinett Kohl“(2), in Berlin einen Herrn Landowsky(CDU), der sich bald eines Freispruchs als Klumpenexperte – eine spezielle Form des Immobilienhandels der deutschen Heuschreckengesellschaft in Berlin – erfreuen darf. Die Rechnungen dieser Herren, das ist doch klar, das bezahlen immer wieder nur die Bürger.(3) (4)

Über die Funktion der „Clearingstellen in Schweiz“ will ich erst gar nicht nachdenken, da kann es einem nur noch anders werden.

Nein, bei uns ist alles in Ordnung, wir sind ein Muster an Sauberkeit und Ordnung, darabn müssen sich die anderen Europäer erst noch gewöhnen. Doch zurück zum Umberto Eco von Kick-Back aus der Pfalz, der am Rhein, soll ja auch noch eine andere geben, doch die haben keine Verbindung zum Kloster Kloster Eberbach und der Zisterzienserabtei, vermute ich mal.

Mit der Erweiterung der kreativen Buchführung hat  Markus Hebgen sicherlich Geschichte gemacht, aber nicht seine privaten Geldprobleme gelöst, etwas muss schief gelaufen sein. „Hebgen“ arbeitete „trickreich mit Kick-Back-Rechnungen, einer kreativen Buchführung, mit der er seine persönliche Überschuldung und die illegale Finanzierung der Rheinland-Pfalz-CDU vertuschte“. (5)

Auch hat Markus Hebgen schon vor der Einführung der Kick-Back-Rechnungsphilosophie in die mordene Buchführung einen legendären Ruf bei der CDU besessen. „Hebgen, der seinen Job als Geschäftsführer der CDU-Landtagsfraktion im Mai 2006 verlor, weil er ein Finanzchaos angerichtet und Geld abgezweigt hatte, machte auf seinem neuen Posten genauso kriminell weiter“. (5) Offenbar ein Prädikat für eine CDU-Karriere, denn wenn alle Dreck am Stecken hat, kann ja keiner etwas nach bekanntgeben.

Dabei hat er, Markus Hebgen auch gleichmal das so beliebte Stiftungswesen bereichert, Konzepte die es schon gibt werden einfach nochmals neu erstellt und das kostet natürlich so seine Preis. „Hebgen veranlassste Alibi-Rechnungen, wie der Jurist der Kloster-Stiftung, Hermann Zimmermann, berichtete. Er ließ sich Bar-Schecks, mit denen Rechnungen bezahlt werden sollten, bei der örtlichen Sparkasse auszahlen und steckte das Geld selbst ein. Und er stellte alles Mögliche an, um die Trickserei zu vertuschen. So ließ er eine Mitarbeiterin engagieren, die nachträglich ein Stiftungs-Konzept erarbeitete, das angeblich längst fertig war“. (5)

Und was gut für Hebgen ist, ist dann auch gut für seine Partei, denn die hat ja bekanntlich eine neue Hausband und die heißt „Ich & Ich und bezahlen dürfen die Bürger“. (6) Sollte mal endlich als Nationalhymne erscheinen, „Ich & Ich und bezahlen dürfen die Bürger, diese Schweinereien sind garantiert Dioxin frei“.

„Politisch brisant ist jedoch: Im Ausschuss verdichtete sich der Verdacht, dass Hebgen mit Geld der Eberbach-Stiftung auch Rechnungen der CDU-Landtagsfraktion bezahlte. Dokumente, die zitiert wurden, weisen darauf hin, dass die Stiftung aufgrund von zwei gefälschten Rechnungen rund 46.000 Euro an Allendorf für Leistungen zahlte, die tatsächlich von einer anderen Agentur erbracht worden waren – und zwar nicht für das Kloster, sondern eben für die CDU in Mainz“. (5)

Das ganze nennt man auch Ringtausch von Rechnungen, was aber eben wieder als Kick-Back-Rechnung in die moderne Philosophie der CDU in die doppelte Buchführung eingehen dürfte, denn Hebgen ist nur einer, den man erwischt hat, wenn Sie verstehen was ich meine.

Und Hebgen hatte noch mehr Ideen auf Lager, wie man mit diversen Agenturen zusammenarbeitet zum Beispiel, die so legendäre Namen wie „C4 „, man erkennt sofort, was die machen, C4 eben oder optimieren der Zahlungsmoral.

„Hebgen organisierte offenbar gleich nach seinem Amtsantritt in Eberbach am 1. Juni 2006 einen Ringtausch mit Rechnungen. Er vergab einen Großauftrag über 46.000 Euro an Allendorf, wie der Steuerberater von Kloster Eberbach, Ralf Hauck, berichtete. Bereits am 6. Juli erhielt Allendorf das Geld überwiesen, während die Agentur C4 parallel Rechnungen in gleicher Höhe an die CDU stonierte. Die Staatsanwaltschaft Mainz wirft Hebgen vor, mit genau diesen 46.000 Euro alte CDU-Rechnungen bezahlt zu haben“. (5)

Wie gesagt, hinter dem C der CDU steht das wort Christlich, und Hebgen hat schließlich geteilt, wie das für Ich & Ich-Menschen üblich ist, und dazu noch mit der Partei, die bekanntlich immer Recht hat und über allem steht. Grüße von Erich übrigens mal an die Partei der Parteien. Neues wird uns sicherlich noch bekanntgeben, aber nur, wenn es sich nicht bedeckt halten muss und  die Zahlungsmoral opitimiert werden kann.

C4-Geschäftsführerin Anabel Houben, ebenfalls Zeugin, hielt sich bedeckt. Mehr, als dass die CDU offenbar nicht mit Geld umgehen konnte, wusste sie nicht zu berichten. Mir war … bekannt, dass die Zahlungsmoral der CDU optimierbar war, sagte sie“. Bis dann, wenn sich C4 mal nicht bedeckt hält in diesem Lande oder eben nur in Rheinland-Pfalz und gehen Sie bitte unbedingt dieses jahr zur Wahl, denn sonst muss die Stimmabgabe der Bürger auch noch opitimert werden.

1)https://derdetektivmitdersonnenbrille.wordpress.com/2011/01/08/umweltministerin-lucia-puttrich-cdu-informierte-unvollstandig/

2)http://www.fr-online.de/politik/ex-staatssekretaer-pfahls-verhaftet/-/1472596/5037834/-/index.html

3)http://www.tagesspiegel.de/berlin/landowsky-prozess-staatsanwaltschaft-beantragt-freispruch/3694260.html

4)https://derdetektivmitdersonnenbrille.wordpress.com/2010/08/11/cdu-filzmafia-um-diepgen-und-landowsky-erneut-vor-gericht/

5)http://www.fr-online.de/politik/ringtausch-mit-rechnungen/-/1472596/5199280/-/index.html

6)http://www.ich-und-ich.de/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: