Der-Detektiv-mit-der-Sonnenbrille

Ex-Bundesgerichtshofs-Präsident Günter Hirsch attackiert Fifa

Posted on: 10. Januar 2011

Im Sport macht sich mehr und mehr das Interesse des großen Geldes breit. Jede Vergabe eines großen Sportevents wird zum Drama für die Fifa und andere Organsationen.

Bei der Vergabe „der WM für 2018 (Russland) und 2022 (Katar)“ sollen Schmiergelder gezahlt worden sein. „Sie“, die Fifa „würden der Schwere der Verstöße nicht gerecht, befand Hirsch, der mit seiner Entscheidung auch die Position von Fifa-Präsident Blatter weiter schwächen dürfte“.(1)

Hirsch ist aus der Ethikkommission des Weltverbandes ausgetreten.

In das gleiche Horn stösst der unbeliebte Bayern-Präsident Uli Hoeneß, „er hatte von einem Skandal gesprochen, wie die Dinge dort abliefen. Offensichtlich hat heutzutage nur noch eine Bewerbung Erfolg, wenn zusätzlich Zahlungen unter dem Tisch gemacht werden, meinte Hoeneß und forderte Blatter auf, sich selbst auch infrage zu stellen“.(1)

Der Ton wird offenbar rauher, weil auch die deutschen Funktionäre sehen, dass sie in den nächsten 20 Jahren keinen großen Event an Land ziehen können. Das große Geld machen jetzt andere.

1)http://www.focus.de/sport/fussball/wm-2022/bestechungsvorwuerfe-deutscher-jurist-attackiert-blatter-und-fifa_aid_588411.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: