Der-Detektiv-mit-der-Sonnenbrille

Korruption auf dem Oktoberfest

Posted on: 29. September 2010

Wenn der Alkohol in Strömen fließt, die Blasmusik zur Qual wird und der Besucher in die nächste Ecke pinkelt, dann heißt es wieder, „o zopft is“  und in München findet das größte Treffen der Alkoholiker dieser Welt statt.

Aber es wird nicht nur bis zum Koma gesoffen, sondern auch abgezockt, nicht im großen Rahmen, sondern im Alltagsdschungel der Korruption und vorne weg die Innung der Taxifahrer.

„Seit Jahren ist es ein offenes Geheimnis: Bordellbesitzer zahlen Taxifahrern ein Kopfgeld, wenn sie Kunden gezielt in ihre Bordelle schleusen. Die Prämien sind der Wahnsinn, die Fahrer kassieren bis zu 200 Euro, wenn sie ein bestimmtes Bordell bedienen. Und das pro Gast (oft betrunken)!

So funktioniert die Masche: Die Taxifahrer sprechen gezielt Männergruppen an, versuchen sie für einen Bordellbesuch zu begeistern. Für normale Taxigäste heißt das aber auch: Bei manchen, unseriösen Taxifahrern besteht noch nicht einmal die Chance auf eine Taxifahrt. Grund: Eine ehrliche Fahrt ohne Puff-Prämie bringt einfach nicht so viel Geld“. (1)

Wie gesagt, bei uns ist Korruption schon längst zum Alltagsgeschäft geworden und nicht nur in München wenn es „o zopft is“. Drogen wie Alkohol haben schon immer ein Umfeld für Korruption gebildet, ob man es in der Politik wahrhaben will oder nicht.

1)http://www.bild.de/BILD/news/2010/09/27/muenchen-oktoberfest/probleme-rund-um-die-wiesn.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: