Der-Detektiv-mit-der-Sonnenbrille

Staatsanwälte klappen schon mal im Fall Telekom die Akten zu

Posted on: 15. September 2010

Schneller als gedacht, handelte nun die Bonner Staatsanwaltschaft im Fall der Telekom Ungarn, Magyar genannt. Es wird nun nur noch gegen den Superstar der Vorstandsmanager, Rene Obermann ermittelt. Die anderen Beschuldigten können schon mal die Weihnachtsgeschenke bestellen, die Ermittlungsakte wurde zugeklappt.

Obwohl die Tlelekom 2006 bei eigens eingeleitenden Ermittlungen feststellen musste, dass 30 Millonen Euro in „dunkle Kanäle“ flossen, klappt jetzt der Staatsanwalt die Akte Mygar zu. Kanalarbeiter bei der Telekom müsste man sein, was da so durchfließt, wenn sie verstehen was ich meine.

„Der Telekomkonzern hatte nach Bekanntwerden der Vorwürfe 2006 extra eine Anwaltskanzlei eingeschaltet, die die Sache unter die Lupe genommen hat. Im Zuge der Nachforschungen war aufgedeckt worden, dass in den Ländern über fiktive Beraterverträge rund 30 Millionen Euro in dunkle Kanäle gewandert sind“. (1)

Und man kann jetzt schon die Wetten abschließen, dass auch die Akte Rene Obermann geschlossen wird, nur wann ist noch offen. Korruption in Deutschland war immer schon ein sicherer Tipp, gerade wenn man über eine gute „Clearingstelle“ verfügt. Man kann auch im Geiste der DDR sagen, die Partei denkt, lenkt und ermittelt, so war das und so ist das.

1)http://de.reuters.com/article/topNews/idDEBEE68E08220100915

Advertisements

1 Response to "Staatsanwälte klappen schon mal im Fall Telekom die Akten zu"

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


  • Hans3456: Hallo bei uns fälsch die Polizei sogar die Unfallbilder bzw Schadensbilder, um einen Ihrer Zuträger zu schützen , der widerum nur Verbrechen im Auf
  • Uwe Pollierer: Nun ist schon wieder ein Verfahren vor der Anwaltskammer des Saarlandes. Beschwerden und wohl auch Ermittlungen laufen gegen einen Anwalt aus Saarbrue
  • Teichmann Maja: Endlich Arbeit - so dumm habe ich gedacht. ASU 25 heißt das Projekt.Ich hatte einen Arbeitsvertrag für 6 Monate als Sozialpädagogin:Beginn 1. No

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: