Der-Detektiv-mit-der-Sonnenbrille

Korruptionsvorwürfen gegen Kontrolleure der Kanalbauabteilung

Posted on: 9. September 2010

In München kam es wohl zum einem der unglaublichsten Korruptionsfälle beim  Baureferat der Münchner Stadtentwässerung.

„Neun Baukontrollmeister stehen im Verdacht, für mehrere Firmen gegen Entlohnung Kanalbaupläne gezeichnet zu haben. Gegen einen der Beschuldigten, Harald, T., hat gestern am Münchner Amtsgericht der Prozess wegen Bestechlichkeit begonnen“. (1)

Harald T. gibt an, dass sein Chef  „das sogar gutgeheißen, weil die Pläne, die ja wieder bei uns zur Genehmigung eingereicht wurden, dann wenigstens in Ordnung waren“. Und nebenbei hat der Chef vermutlich „auf diese Weise zu seinem städtischen Lohn mehrere tausend Euro hinzuverdient“

Die Staatsanwalt  „hat Büros der Münchner Stadtentwässerung (erneut) durchsucht. Neun Baukontrollmeister stehen im Verdacht, für Firmen gegen Entlohnung Kanalbaupläne gezeichnet zu haben“. (1)

Im Prozess kam auch der Unternehmer L zu Wort, für den Harald T. im wesentlichen aktiv war und bestritt, dass T. Zuwendungen erhaltet hat. L. ist kein unbeschriebenes Blatt. „Der Unternehmer allerdings ist bereits wegen der Vorgänge im Baureferat verurteilt worden. Wegen Bestechung erhielt er eine Freiheitsstrafe von einem Jahr, die zur Bewährung ausgesetzt wurde“. (1)

Der Prozess gegen Harald T. wird fortgesetzt.

1)http://www.sueddeutsche.de/muenchen/muenchen/politik/2.220/korruptionsverdacht-razzia-im-baureferat-1.997077

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: