Der-Detektiv-mit-der-Sonnenbrille

US-Ölhändler manipulierte den Ölpreis im Jahr 2008

Posted on: 19. August 2010

Welche Macht einzelne Menschen an den Märkten dieser Welt haben, zeigt der Fall des  Ölhändler an der New Yorker Rohstoffbörse Nymex. Der Mann hat “ im Januar 2008 als erster den Preis für ein Barrel Öl auf genau 100 Dollar getrieben und anschließend damit kräftig angegeben“. (1)

Dafür muss seine  Firma und er nun bitter bezahlen. „Die für die Aufsicht der Rohstoffbörsen zuständige US-Behörde CFTC verhängte gegen den Händler und seine Firma ConAgra Trade Group eine Strafe in Höhe von zwölf Millionen Dollar (9,3 Millionen Euro)“. (1)

Schon „in den Wochen vor dem Deal habe er zudem sein Vorhaben bereits wiederholt angekündigt. Die ConAgra Trade Group wurde neben der Zahlung der Millionenstrafe zudem verurteilt, ihre internen Regeln den Börsenregeln anzugleichen“. (1)

2008 war das Jahr das Jahr des Öl-Rausches an der Rohstoffbörse in New York. „Der Ölpreis war 2008 vor allem durch Spekulationen von Anlegern auf ein Allzeithoch von fast 150 Dollar gestiegen. Als die Händler ihre Milliarden wieder aus dem Öl abzogen und die Weltwirtschaft zu schwächeln begann, stürzte der Ölpreis Ende 2008 auf unter 40 Dollar. Derzeit liegt er bei rund 75 Dollar“.(19

Wir Verbraucher mussten damals für den Liter Diesel 1,50 Euro und den Liter Benzin etwa 1,80 Euro bezahlen, nur weil ein paar Händler dem Größenwahn verfielen.

1)http://www.welt.de/finanzen/article9049654/Millionenstrafe-fuer-einen-Moment-des-Ruhms.html?wtmc=RSS.Geld.Geld

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: