Der-Detektiv-mit-der-Sonnenbrille

Gegen Korruption statt eine Rösler-Kur im Gesundheitswesen

Posted on: 5. August 2010

Während Rösler von der FDP und Laiendarsteller eines Bundesgesundheitsminister mit immer neuen Attacken die Kopfprämie einführen möchte und damit dem besten Gesundheitswesen der Welt den Gnadenschuß verpasst, erkennen immer mehr Krankenkassen den wahren Grund für das Desaster.

 „In den letzten Jahren hat die Diskussion über Korruption und Missbrauch im Gesundheitswesen zugenommen. Abrechnungen für nie erbrachte Leistungen, Herzklappen- und Zahnersatzskandal, Schwarzhandel mit Versichertenkarten – meist handelt es sich dabei nur um Einzelfälle“. (1)

Noch zögern jedoch die Krankenkassen Ermittlungssysteme zu konzipieren, die die wahre Dimension des Abrechnungsbetrugs ermitteln. Viel lieber labert man die seit Jahren geltenden Doktrinen nach, in denen unser Gesundheitssystem durch die Kopfpauschale zu retten sei.

„In welchem Ausmaß durch betrügerisches Verhalten im Gesundheitswesen Schäden entstehen, ist nicht bekannt und kann bestenfalls geschätzt werden. Sicher ist aber, dass alle Krankenversicherten mit ihren Beiträgen für die entstehenden finanziellen Folgen bezahlen müssen“, (1) Richtig. Und jetzt ist hier die Politik gefragt, ein System der Korruptionsbekämpfung zu entwickeln. Macht sie aber nicht, sondern Rösler rennt von einer Talkshow Tante zum nächsten Talkshow Enkel und verkündet das, was nur wenigen nutzt, die Kopfpauschale.

Für das Bildungssystem oder die Pension etwa lehnen diese Herren das Modell Kopfopauscle ab, denn dann würden sie weniger bekommen und so was nennt man dann bezogen auf das Gesundheitswesen und die Kopfgeldprämie oder – pauschale bereichtung auf Kosten der Allgemeinheit. 

Und im Gegensatz zu der „Wegschauerkultur“ der Politiker wendet sich die Novatis BKK den Grundsätzen der Whistleblower-Kultur zu. Offene Kommuniktaion und Zivilcourage, wenn auch viele sich vom Mob dann als „Netzbeschmutzer, Denunzianten und Verräter“ beschimpfen lassen müssen.

„Im Interesse unserer Versicherten und gemäß unseres gesetzlichen Auftrags (§ 197a SGB V) hat die Novitas BKK eine Stelle zur Bekämpfung von Fehlverhalten im Gesundheitswesen (Korruptionsbekämpfungsstelle) eingerichtet. Aufgabe dieser Stelle ist es, diejenigen zu identifizieren, die die Strukturen im Gesundheitswesen zu ihrem persönlichen Vorteil missbrauchen“. (1)

Warum bisher nur die BKK`s sich zu einer  Arbeitsgruppe gegen Abrechnungsbetrug zusammengeschlossen haben, versteht auch keiner. Nur jetzt sollten auch diese Mitglieder der Arbeitsgrupe Korrutionsbekämpfung sich der Novatis BKK -Idee anschließen.

„Die argab – Arbeitsgruppe gegen Abrechnungsbetrug hat ihre Tätigkeit im Juli 2008 aufgenommen und ist ein Zusammenschluss mehrerer Betriebskrankenkassen. Ziel der argab ist es, effektiv gegen Fehlverhalten im Gesundheitswesen vorzugehen“. (1)

Gegen Korruption in diesem Land vorzugehen ist immer noch mit einem Risiko behaftet, das wohl so auch erwünscht ist von denen, die sich gerne auf Kosten anderer bereichern und das gerne in einer Partei machen. Zu lange wurden die „Götter in Weiß“ verschont und gehäschelt, das hat wohl zu einer Kultur geführt, in der nicht mehr der Patient im Vordergrund steht.

1)http://www.novitas-bkk.de/novitas/index.php?menuid=152

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: