Der-Detektiv-mit-der-Sonnenbrille

Gegen die Schweizer Bank Crédit Suisse wird ermittelt

Posted on: 15. Juli 2010

Der Staatsanwaltschaft in Düsseldorf hat gegen die Schweizer Bank Crédit Suisse und 13 ihrer deutschen Filialen mit Ermittlungen begonnen. Es besteht der „Verdacht der Beihilfe zur Steuerhinterziehung“ so die “ entsprechenden Durchsuchungsbeschlüsse gegen unbekannte Mitarbeiter des Geldinstituts in Deutschland“.(1)

Das Ganze kam zustande, nach die die „nordrhein-westfälische Regierung“ gekaufte CD mit Daten mutmaßlicher Steuersünder von einem klugen Schweizer Whistleblower ausgewertet hatte.(1) Auf der CD befanden sich Angaben zu 1 100 Steuerhinterziehern, die von den etwa 150 Mitarbeitern, so der Düsseldorfer Staatsanwalt, der Schweizer Bank Crédit Suisse beraten wurden, wie man Steuern hinterzieht.

Nun kann die Staatsanwaltschaft Düsseldorf nur räumlich begrenzt ermitteln, viele „Ermittlungsverfahren habe man an Staatsanwaltschaften und Steuerfahndungsstellen im Bundesgebiet abgegeben“ müssen, und da ist fraglich, ob man so korrekt ermittelt. Baden-Württemberg unter einer Schwarz-Gelben-Regierung hat den Ankauf der CD eines der besten „Whistleblowers“ aus der Schweiz abgelehnt.(2)

Unfassbar wenn man bedenkt, dass damit die Aufklärung von Straftaten gegen das deutsche Steuerrecht vereitelt wurden. Offenbar haben Politiker der CDU und FDP in BW Porbleme mit dem deutschen Strafrecht, was ein Schlaglicht auf die demokratische Einstellng dieser Damen und Herren wirft. Warum die EU dagegen nicht eingeschritten ist, weiß man bei heute nicht.

Und dabei geht es um Summen die zusammen über der Milliardengrenze liegen. „Nach einem Bericht von Financial Times Deutschland und Capital enthält der vor drei Monaten erworbene Datenträger Informationen über insgesamt 1.106 mutmaßliche Steuersünder. Sie sollen bei der Schweizer Großbank Credit Suisse rund 1,34 Mrd. Euro versteckt haben, wie die Zeitung unter Berufung auf ein ihr vorliegendes 19-seitiges Dossier der Düsseldorfer Staatsanwaltschaft berichtete“. (3)

Und wenn man das im Kontext mit den Bemühungen der Politiker einiger Bundesländer, aber auch aus der Bundestagsfraktion von „CDU und FDP“ liet, dann kann es einem nur noch „Schwarz“ vor den Augen werden. Die gleichen Parteien die unser Gesundheitsystem mit immer neuen einseitigen Abgaben zu lasten der Bürger und Steuerzahler zu Grunde richten, die Einsparungen für ihr misslungenes Projekt „Deustche Einheit“ durch Streichungen im sozialen Bereich durchführen weigern sich, Steuerhinterzieher strafrechtlich zu überführen.

Ein Skandal der dem der „schwarzen Koffer-Politik“ von Kohl  und anderen  Parteibonzen entspricht und vielleicht liegt da der Zusammenhang, das noch mehr über diese Konten der CDU und anderer Parteien in der Schweiz bekannt wird.

Für uns Bürger bleibt Dank zu sagen, an die mutigen und klugen „Whistleblower“ aus der Schweiz, die zu recht „Geld gegen Ware“ verlangt haben um ihre Existenz zu schützen. Auf unsere Politiker und Journalisten können wir das ja nicht sein, die hetzen und beschmutzen lieber die Würde von aufrechten „Whistleblower“, offenbar regiert bei denen die Angst der Aufklärung.

1)http://de.news.yahoo.com/1/20100714/tbs-deutsche-crdit-suisse-im-visier-der-f8250da.html

http://de.reuters.com/article/domesticNews/idDEBEE66D08F20100714

2)http://www.fr-online.de/top_news/2443125_Ermittlungen-gegen-1100-Steuersuender.html

3)http://derstandard.at/1276043587258/Coup-Steuersuender-CD-fuehrt-Ermittler-zu-Milliarden-auf-Schweizer-Konten

http://www.tagesschau.de/inland/steuerhinterziehung136.html

http://www.wissen.de/wde/generator/wissen/services/nachrichten/ftd/PW/50125010.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: