Der-Detektiv-mit-der-Sonnenbrille

Brauchen Whistle Blower einen besonderen Schutz?

Posted on: 4. Juli 2010

Prècaire

In der Gesellschaft werden sie besonders Geachtet und oft als Nachfolger von Robin Wood, Zorro oder James Bond angesehen, die Whistle Blower.

Whistle Blower sind Bürger, die einfach ausgedrückt ihr Gewissen nich an der Garderobe abegeben haben, wenn sie zur Arbeit gehen.

Doch mit den Konsequenzen haben viele dieser demokratischen Aufklärer und moralische Höhepunkte einer korrupten Gesellschaft nicht gerechnet, bis jetzt. Im Rahmen der Steuerhinterzieher haben die „Schweizer Whistle Blower“ von den Erfahrungen des liechtensteiner Kollegen gelernt, Informationen nur gegen Geld, meist sind die Summen kleiner als 1 Prozent dessen,was die Täter verursacht haben.

Jedenfalls wird der Schutz der Whistle Blwoer in der Schweiz immer noch heftig diskutiert.  Zur Erinnerung, „alles weist darauf hin, dass der Polizist, der den Fall Nef durch eine Indiskretion auffliegen liess, im Interesse der Allgemeinheit handelte. Trotzdem läuft er Gefahr, bestraft zu werden. Ein neues Gesetz soll dies ändern“. (1)

Aufschrei im Land der Arbeit

Für den Polizeibeamten begann nun eine Horrorshow, doch gearde sein Fall hat gezeigt, Whistle Blower und ihre Würde werden gerne nach den Regeln und der Sprache des Sozialfaschisten als „Nestbeschmutzers und Verräter“ fertig gemacht. Dem Schweizer Polizeibeamten ist dies auch widerfahren.

Laut einem Zeitungartikel vom 30.12.2008 soll es nun in der Schweiz ein Gesetz geben dass die Würde und Ehre eines Demokraten und Whistle Blower schützt. „Mittlerweile ist die Regierung immerhin zur Einsicht gelangt, dass Whistle-Blower vor Entlassung zu schützen sind; eine entsprechende Vorlage liegt vor. Doch von einem wirklichen Umdenken sind wir noch weit entfernt“. (1)

Nur was hat asoziales und korruptes Verhalten der Täter im Fall des Polizeibeamten aus der Schweiz mit „Umdenken“ zu tun, Täter die Denken sind eine Ausnahme. Und, der Schweizer Polizeibeamten hat nicht nur zum Rücktritt eines unfähigen Armeechefs geführt, da „Nef nicht die charakterliche Eignung für diese hohe Position mitbrachte“, sondern das Wachrütteln einer im Sumpf dahin vegetierenden Gesellschaft hat dazu geführt, dass in der Schweiz Nägel mit Köpfen gemacht werden sollte, leider ist der derzeitige Stand nicht bekannt.

„Dem Zürcher Polizisten, der nun einen Strafprozess über sich ergehen lassen muss, haben wir einiges zu verdanken“, meint der Verfasser des Artikels: Schutz für Whistle Blower, Daniel Jositsch, Professor für Strafrecht an der Universität Zürich und im Nationalrat für die SP.

Welchen Schutz haben bei uns eigentlich die Whistle Blower, das demokratische Rückgrat?

1)http://www.weltwoche.ch/ausgaben/2009-01/artikel-2009-01-justiz-schutz-fuer-whistle-blower.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: