Der-Detektiv-mit-der-Sonnenbrille

Müllmafia verursacht Schaden von mindestens 90 Millionen Euro

Posted on: 2. Juli 2010

Seit 2009 tauchen in Brandenburg immer wieder Meldungen über illegal abgelagerten Hausmüll in stillgelegten Kiesgruben auf.(1)

 Nun stehen sechs mutmaßliche Täter vor Gericht, denen vorgeworfen wird,  „400 000 Kubikmeter Müll, der verbotenerweise in sogenannten Altdeponien und ehemaligen Kiesgruben versenkt ist“ (2) mit einem Reingewinn von ca,. 6,5 Millionen Euro.

Auch so kann man zum Millionär werden, insbesondere wenn man Polizist war, da kennt man die Kanäle. „In allen Anlagen sei zudem eine Gefährdung des Grundwassers nachgewiesen worden, sagte Lange. Den sieben Angeklagten drohen Haftstrafen von jeweils bis zu zehn Jahren“. (2)

„Aus Potsdam-Mittelmark führen die Spuren auch in andere Bundesländer. So stellten die Ermittler fest, dass auch Müll aus Sachsen-Anhalt in den Deponien versteckt wurde. Vergangenen Herbst saß Bernd R. kurzzeitig wegen Fluchtgefahr in Untersuchungshaft. Immobilienverkäufe hatten darauf schließen lassen, dass R. versucht hatte, sich eine große Menge Bargeld zu beschaffen. Zusammen mit seiner Ehefrau, einer Obermeisterin bei der Autobahnpolizei, soll R. mehrere Grundstücke besessen haben, die aber überwiegend auf ihren Namen eingetragen waren“. (2)

Schon erschütternd, mit welcher Rücksichtslosigkeit hier gearbeitet worden ist. Und es glaubt doch wohl niemand, die Täter würden auch durch eine langjährige Haftstrafe den Schaden je wieder gut machen können.

Und man wundert sich nur, wie viele Staatsdiener an dem Müllskandal beteiligt waren, alleine der Namen „Neuruppin“ lässt Insider aufschrecken.

„Ermittelt wird …  in Neuruppin. Dort geht die für Korruption zuständige Staatsanwaltschaft dem Verdacht der Bestechung der Amtsleiterin des Amtes Wusterwitz und einer ihrer Mitarbeiterinnen nach. Die Amtsleiterin soll sich 2005 von R. eine Weihnachtsfeier für mehrere Tausend Euro bezahlt haben lassen. Vom Amt hatte R. einen Auftrag für die Renaturierung von drei Altdeponien bekommen. Die Ermittlungen laufen noch, bestätigte gestern Frank Winter, Sprecher der Antikorruptionsstelle. Im Fall Markendorf ist indes bereits im Februar dieses Jahres Anklage gegen einen Kontrolleur des Landesbergamtes Brandenburg wegen Bestechlichkeit erhoben worden.

1)http://www.morgenpost.de/brandenburg/article1204820/Neuer-Muellskandal-in-Brandenburg.html

http://www.morgenpost.de/printarchiv/brandenburg/article221505/Muellskandal_in_Brandenburg_weitet_sich_aus.html

2) http://www.pnn.de/pm/192558/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


  • Hans3456: Hallo bei uns fälsch die Polizei sogar die Unfallbilder bzw Schadensbilder, um einen Ihrer Zuträger zu schützen , der widerum nur Verbrechen im Auf
  • Uwe Pollierer: Nun ist schon wieder ein Verfahren vor der Anwaltskammer des Saarlandes. Beschwerden und wohl auch Ermittlungen laufen gegen einen Anwalt aus Saarbrue
  • Teichmann Maja: Endlich Arbeit - so dumm habe ich gedacht. ASU 25 heißt das Projekt.Ich hatte einen Arbeitsvertrag für 6 Monate als Sozialpädagogin:Beginn 1. No

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: