Der-Detektiv-mit-der-Sonnenbrille

Wieder Ermittlungen gegen die Deutsche Bank.

Posted on: 19. Mai 2010

Bananenjoe

Die „Deutsche Bank“ scheint langsam zum Stammkunden bei den Staatsanwaltschaften rund um den Globus zu werden.

Wird schon in Italien und Deutschland gegen die Deutsche Bank (1), Vorstandschef ist der berühmt, berüchtigte Herr Ackermann, auch Bananenjoe genannt wegen seiner Freundschaft zu Frau Merkel, ermittelt, ist dies nun auch im US-Bundesstaat Massachusetts der Fall. (2)

Dabei ist die Deutsche Bank in Italien schon fast Stammkunde bei der Staatsanwaltschaft. „Die italienischen Ermittler sind bislang nicht zufrieden mit den Aussagen der Deutschen Bank zu ihrer Rolle im Parmalat-Skandal“. (3)

In Deutschland wird wegen der Mehrwertsteuerhinterziehung gegen 7 Mitarbeiter von Bananenjoe ermittelt (4) und nun in Massachusetts.

„Wie in Deutschland und Italien gehen nun auch die Aufsichtsbehörden des US-Bundesstaats Massachusetts dem Verdacht nach, dass die Deutsche Bank Finanzprodukte für Kommunen zu ihrem eigenen Vorteil ausgenutzt hat“. (5)

Westerwelle mag auch Bananen. 😉

Und nicht vergessen darf man das in New York laufende Ermittlungsverfahren gegen Ackermann und seine Bank. „Unabhängig von der SEC hat zudem in der vergangenen Woche die New Yorker Staatsanwaltschaft ein Verfahren gegen acht Banken eingeleitet und prüft, ob die Institute irreführende Angaben zu Hypothekenprodukten gemacht haben, die sie Ratingagenturen zur Bewertung vorgelegt haben“ . (5)

Man hat den Eindruck das der Name Deutsche Bank und Joe Ackermann immer was mit Korruption und Steuerbetrug zu tun hat, warum wohl?

Dann wundert es einen schon, wenn das Ex-Mitglied der SED, Frau Milbrit Illner mit Bananenjoe Ackermann eine Talkshow macht, wie mit einem Staatsgast. Ackermann durfte unkommentiert seine Europhilosophie und Antigriechenlandmeinung vor großem Publikum kundtun. Auch die Regierung Merkel musste daraufhin sich von Bananejoe sich distanzieren.

„Der Deutsche-Bank-Chef hatte gesagt, er bezweifle, dass Griechenland die Hilfskredite vollständig zurückzahlen kann. Die stellvertretende Regierungssprecherin Sabine Heimbach wies die Äußerungen am Freitag zurück: Sie entsprächen nicht der Auffassung der Regierung“. (6)

Stellt sich die Frage, welche Auffassung hat denn unsere Regierung? Gestern gegen die Transaktionsteuer für Finanzprodukte, heute dafür, und wenn das nicht geht, eben die Aktionssteuer für Finanzprodukte (7). So was nennt man Opportunismus oder Wendehalspolitik, und das wäre dann die merkelsche Auffassung ganz in ihrer Tradition und Herkunft.

1)http://www.handelsblatt.com/unternehmen/banken-versicherungen/betrugsvorwurf-deutsche-bank-muss-in-italien-vor-gericht;2547819

2)http://derstandard.at/1271376740629/Massachusetts-Ermittlungen-gegen-Deutsche-Bank

3) http://www.netzeitung.de/wirtschaft/268090.html

4)http://www.faz.net/s/RubD16E1F55D21144C4AE3F9DDF52B6E1D9/Doc~EB05964C545AB45BF86B84085B1FB1CFE~ATpl~Ecommon~Scontent.html

5) http://de.reuters.com/article/companiesNews/idDEBEE64E09V20100515

6) http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,694811,00.html

7) http://de.reuters.com/article/topNews/idDEBEE64H0DT20100518

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: