Der-Detektiv-mit-der-Sonnenbrille

Manager des ehemaligen Privatbankhauses Sal.Oppenheim im Verdacht der Untreue

Posted on: 12. Mai 2010

Schon im Fall des Zusammenbruchs von Quelle und Karstadt vielen die Praktiken der Manager der nun an die „Deutsche Bank“ verkauften, einst angesehen Privatbank SAL. Oppenheim auf.

Deutsche Geldströme

Zu viele Gelder sind leicht fertig ausgeliehene worden, zu viele Gelder sind bei Karstadt und Quelle über Umweg in Holland versackt.

Und nunbestätigte die Kölner Staatsanwaltschaft, dass Büroräume des Bankhauses in Köln und Frankfurt am Main durchsucht wurden“ (1). „Gegen frühere Manager der Bank ermittelt die Kölner Behörde (erneut) wegen des Verdachts auf Untreue“. (1)

„Verschiedene persönlich haftende Teilhaber (Managermodell Oppenheim) stehen im Verdacht, etwas mit Krediten zu tun zu haben, die ohne ausreichende Sicherheiten vergeben wurden“. (1)

Dabei hatte SAL Oppenheim nicht nur beim Karstadtbesitzer Arcandor die Finger im Spiel, auch bei der Bonner IVG Immobilien AG hatte man eine „strategische Beteiligung“ gehabt.

In dem Fall stinkt irgendetwas gewaltig zum Himmel und man kann nur hoffen, dass nicht wieder über Clearingstellen in der Schweiz staatsanwaltschaftliche Ermittlungen versanden.

http://www.koeln-nachrichten.de/index.php?id=7443

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: