Der-Detektiv-mit-der-Sonnenbrille

Heilpratiker hinterzieht 800 000 Euro Steuern.

Posted on: 11. Mai 2010

In unserem Land gehört es in einigen Berufen wohl schon längst zum schicken Ton Steuern zu hinterziehen oder anvertraute Gelder zu unterschlagen. Kaum einer regt sich darüber noch auf. Und alle, die man erwischt hat und die, die in ihren gesellschaftlichen Elfenbeintürmen leben, die Wissenschaftler und Journalisten der öffentlichen Rundfunkanstalten, insbesondere die Quotentalkshowdamen versäumen es nicht, auf diesen „schicken Ton, das macht doch jeder“ hinzuweisen.

Es war noch nie ein Ausdruck von Vernunft oder Intelligenz, das zu Tun, was andere auch machen, nur mal am Rande erwähnt. Gut, nun sind Intelligenz und  Vernunft noch nie was Schickes gewesen.

Doch zurück zum „schicken Ton der dicken Hosen“, in Nürnberg hat sich ein Heilpraktiker gedacht, was die anderen machen, kann ich auch.

Er hat einfach zwischen den „Jahren 1997 und 2001“ viele seiner Einnahmen nicht dem Finanzamt gemeldet. So hatte er innerhalb kurzer Zeit über 750 000 Euro mehr Geld in der dicken Hose um einigermaßen über die Runden zu kommen. Das Geld hat er natürlich wie üblich ins Ausland mit Hilfe eines Freundes geschafft und im schönen Lichtenstein angelegt. Ist ja nun nicht neu, seit wir endlich auch in Lichtenstein einen Whistler Blower hatten, der den ganzen Clan um Zumwinkel und andere auffliegen ließ.

Doch nicht genug, „der 68-Jährige Heilpraktiker (verdiente) durch Zinsen im In- und Ausland mehrere hunderttausend Euro, ohne diese Einnahmen dem Finanzamt zu melden“. (1) Nun braucht man jedoch für eine dicke Hose immer mehr Geld und von daher hat der Heiler einfach Rechnungen im Kassenbuch von Patienten nicht aufgeführt und das über Jahre, da ist schon mal was zusammen gekommen, glauben sie mir.

Man darf nun gespannt sein und kann nur hoffen, dass das Urteil vom Landgericht Nürnberg-Fürth uns allen auch bekannt gegeben wird, der Prozess hat erst einmal begonnen, ist ja auch schon mal was, bei den Staatsanwälten die wir heute in Deutschland haben.

1) http://www.br-online.de/studio-franken/aktuelles-aus-franken/landgericht-nuernberg-fuerth-steuerhinterziehung-2010-kw12-ID1269495352164.xml

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: