Der-Detektiv-mit-der-Sonnenbrille

Korrupte Kaffeeröster bereichern sich

Posted on: 21. Dezember 2009

Preisabsprachen

Gegen das herrschende Marktmodell der freien Konkurrenz haben die drei größten Kaffeeröstereien in Deutschland verstoßen. Gegen Melitta, Tschibo und Dallmayr wurden jetzt wegen Preisabsprachen seit dem Jahr 2000  zusammen 159,5 Millionen Euro Bußgeld durch das Bundeskartellamt verhängt.

„Nach den Erkenntnissen des Bundeskartellamtes stimmten sich Geschäftsführer und Vertriebsleiter der Betroffenen Unternehmen seit Anfang 2000 Mindestens bis zur Durchsuchung der Firmen Mitte 2008 in einem Gesprächskreis ab. Dieser habe vor allem den Zweck gehabt, aufrechtzuerhalten das Preisgefüge bei den wichtigsten Röstkaffeeprodukten Filterkaffee, Espresso und Kaffeepads. Dabei ging es um die Preis im Endverkauf Sowie um Aktionspreise“.(1)

Wie groß der Schaden ist, den die Drei angerichtet haben, wurde mal lieber nicht erwähnt. Es zeigt einmal mehr, dass wir Deutschland dringend ein Antikorruptionsgesetz mit einem wesiungsbefugten Ombudsmann brauchen, in dem insbesondere Bevorzugung strafbar ist und der Täter dann die gesamten Kosten tregen muss.

1)http://www.tagesschau.de/wirtschaft/kaffeeroester100.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: