Der-Detektiv-mit-der-Sonnenbrille

Mit der Finanzkrise abzocken, in Bayern kein Problem!

Posted on: 25. August 2009

Abzocke beim Kurzarbeitergeld

Abzocke beim Kurzarbeitergeld

Viele hatten es immer schon geahnt, mit der Kurzarbeit kann man auch viel Kohle scheffeln. Gedacht war das Modell Kurzarbeit, finanziert von unseren Beiträgen zur Arbeitslosenversicherung, zur Erhaltung von Arbeitsplätzen in Krisenzeiten. Und eine Krise haben wir ja nun Dank den Heuschrecken, oder?

Und weil man so einfach an das Kurzarbeitergeld herankommt, haben sich in  München und Umland zehn Firmen gedacht, man könne mit der staatliche Hilfe doch die  Lohnkosten drücken und haben abkassiert. Arbeitsagentur München und Staatsanwaltschaft München ermitteln nun.

Betroffen davon sind Unternehmen aus den Bereichen Bau, Transport, Einzelhandel und metallverarbeitende Industrie, diese haben „unzulässige Veränderungen der Arbeitszeitaufzeichnungen“ durchgeführt und gewinnbringend Kurzarbeitergeld beantragt und bekommen. *

Wieviel solcher Unternehmen es in Deutschland gibt, kann man nur erahnen, wenn amn bedenkt, wie verhäschelt Täter bei uns werden, gerade wenn Sie korrupt sind.

*http://www.webnews.de/http://www.abendzeitung.de/muenchen/127586

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


  • Hans3456: Hallo bei uns fälsch die Polizei sogar die Unfallbilder bzw Schadensbilder, um einen Ihrer Zuträger zu schützen , der widerum nur Verbrechen im Auf
  • Uwe Pollierer: Nun ist schon wieder ein Verfahren vor der Anwaltskammer des Saarlandes. Beschwerden und wohl auch Ermittlungen laufen gegen einen Anwalt aus Saarbrue
  • Teichmann Maja: Endlich Arbeit - so dumm habe ich gedacht. ASU 25 heißt das Projekt.Ich hatte einen Arbeitsvertrag für 6 Monate als Sozialpädagogin:Beginn 1. No

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: